Klangmystik

Klangmystik - Die Welt ist Klang


Hier finden Sie Interessantes zu den Themen Klänge, Schwingungen, Zen-Meditation und Kontemplation. Der besondere Reiz besteht für mich darin, diese unterschiedlichen Themen zusammenzuführen. Alle weisen Phänomene auf, die zu unserem geistigen, seelischen und körperlichen Wohlbefinden beitragen und uns auf unserem Weg der Sinnfindung unterstützen können. Diese Zusammenführung lässt sich, so meine ich, gut mit dem Begriff „Klangmystik“ titulieren.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und lassen Sie die Informationen auf sich wirken. Sicherlich stellen Sie bald fest, dass das Lesen über die Wirkungen von Klängen nur der erste Schritt ist, um sie zu verstehen. Nutzen Sie meine Veranstaltungsangebote, um ihre persönlichen Klangerlebnisse zu machen.

Was Sie hier lesen beruht weitestgehend auf eigenen Erfahrungen. Es kann nicht bewiesen werden und basiert nur zum Teil auf wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Sie haben das Charisma und die Fähigkeit mit Klängen die Menschen in Berührung mit ihrem Innersten zu bringen. Sie werden nur wenige erreichen, diese aber werden es weiter tragen.

Zen-Meister nach einem Sesshin


Eine Erklärung des Unerklärbaren

Das Wort Mysterium leitet sich her von dem griechischen Begriff „mýo“. Dieser bedeutet „ich verschließe“. Das Wort Mystik kommt vom griechischen Adjektiv mystikos und heißt so viel wie: mit Geheimnissen verbunden. Mit dem Schließen von Mund und Augen setzt man sich mit dem Innersten auseinander, also dem Geheimen und gibt dies nicht nach außen preis.

Mystik im Christentum bedeutet Gott zu erfahren. Christen verstehen darunter auch das persönliche Verhältnis des einzelnen zu Gott oder zum Göttlichen. Buddhisten sprechen von Mystik, wenn es darum geht, Weisheit, die Auflösung der Ich-Vorstellung und Erleuchtung zu erlangen. Hinduisten streben an, durch Askese die Wahrnehmung zu verändern, um göttliche Einheitserfahrung zu erreichen. Psychologen verstehen unter Mystik Erlebnisse und Erfahrungen, die in der Seele verankert sind. Als mystisch werden somit tiefgehende persönliche Erlebnisse bezeichnet, die sich rational nicht erklären lassen.

Ich habe erlebt, wie Klangmediationen solche Erfahrungen ermöglichen können. Menschen geraten in eine tiefe Entspannung, unterschiedlichste Bilder und Erlebnisse tauchen auf, die geheimnisvoll und nicht erklärbar sind. Ihre Erzählungen im Anschluss faszinieren und wirken noch lange Zeit nach.

Erkenntnisse


Organisation und Improvisation

Die richtige Balance zu finden zwischen Organisation und Improvisation ist eine wichtige Fähigkeit. Zuviel Improvisation führt uns ins Chaos, zu wenig ist langweilig. Zuviel Organisation macht starr und behäbig, zu wenig unberechenbar. Eine gute Mischung sorgt für Verlässlichkeit und Spontanität. Sie schafft Sicherheit mit einer gesunden Portion Abenteuer.

Beständigkeit und Veränderung

Ich denke über die ständigen Veränderungen nach. Jeden Tag richte ich mich neu aus. Was ist heute wichtig, was ist nicht mehr wichtig? Was hat sich verändert? Welche Parameter, die gestern noch starken Einfluss ausgeübt haben, haben heute ihre Wirkung verloren? Wichtig ist, so erfahre ich immer häufiger, gut in seinen inneren ‪Werten‬ verankert zu sein. Dies gibt ‪Orientierung‬ und hilft bei der Neuausrichtung. Es geht darum, eine gute Balance zu finden zwischen Beständigkeit und kontinuierlicher Veränderung. Ohne ein persönliches Wertegerüst ist das nicht möglich, so meine ich.