Klangmystik

Klangzeiten


Weg

KlangLyrik

Lyrische Texte erhalten für uns eine besondere Bedeutung, wenn wir, nachdem wir sie aufgenommen haben, die Gelegenheit nutzen, sie in der Stille auf uns wirken zu lassen. Diese Wirkung kann bei den einzelnen Zuhörern sehr unterschiedlich sein. Häufig entdecken wir erst so, was der Autor ausdrücken wollte und welche Botschaft hinter dem Text steckt. Auf diese Weise bekommen wir Impulse für unser Leben, die uns zum Innehalten und Nachdenken anregen.

Die Zeiten der Stille zwischen den einzelnen Textvorträgen werden von einfühlsamen auf den jeweiligen Text abgestimmten Klängen von Gongs, Flöten, Klangschalen und Obertongesängen untermalt. Aus Wort und Klang fließen ineinander. So entstehen einmalige Erlebnisse, die uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Franz-Josef König rezitiert an diesem Abend nachdenkliche Texte bekannter und weniger bekannter Autoren und verbindet diese mit den außergewöhnlichen Klängen seiner Instrumente.

KlangMeditation

Immer mehr Menschen nutzen eine der vielen unterschiedlichsten Formen der Meditation, um in die Stille zu kommen. Sie suchen so Abstand vom Alltag und Entspannung für Körper, Geist und Seele. Klangmediationen werden als besonderes Erlebnis wahrgenommen. Wir können uns der entspannenden Wirkung der Klänge nicht entziehen. Ihre Schwingungen helfen, Blockaden zu lösen und die Töne wirken beruhigend und wohltuend. So werden Klangmeditationen zu kleinen Auszeiten in unserer hektischen Welt.

Franz-Josef König hat im Schloss Liebieg in Kobern-Gondorf einen einzigartigen Klangraum eingerichtet. Steingemäuer und Eichenboden bilden einen beeindruckenden Resonanzraum für Gongs, Klangschalen, Indianerflöten und Trommeln.

Diese Veranstaltung ist sowohl für Einsteiger als auch Menschen mit Erfahrungen in der Meditation geeignet.

Das Verweilen in der Stille regt zu besonderer Kreativität an. Durch eine gesunde Distanz zum Alltag eröffnen sich unerwartete Lösungen für scheinbar unlösbare Probleme.

KlangStille

Haben Sie schon einmal die wohltuende Wirkung eines Tages in der Stille erfahren? In der Stille machen wir uns auf den Weg zu uns selbst. Wir finden Antworten auf wichtige Lebensfragen, die uns beschäftigen. Stille können wir jedoch nicht herbeiführen, Stille kehrt ein. Dazu benötigen wir ein Umfeld, das es uns leicht macht, der Stille Raum zu geben.

KlangStille gibt ihnen die Möglichkeit, das Wohltuende der Stille zu erfahren. Wir sind Stille nicht mehr gewohnt. Die hektische Informationsgesellschaft mit ihren digitalen Errungenschaften hat unser Leben verändert. Ständige Alarmbereitschaft ist für viele von uns ein Dauerzustand und normal geworden. So müssen wir den Umgang mit Stille erst wieder erlernen, um sie zu schätzen und wieder in unser Leben zu integrieren.

Dabei unterstützen uns die Klänge, die uns bei der Entspannung und dem Lösen von Blockaden helfen – eine wichtige Voraussetzung, um in die Stille zu kommen.

KlangStille findet in kleinen Gruppen mit bis zu 12 Teilnehmenden statt. Wir beginnen nachmittags am ersten Tag und tauschen uns über die bisherigen Erfahrungen, die wir mit Klängen und Stille gemacht haben aus. Zudem besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Themen und Fragen anzusprechen, mit denen sie sich in der Stille beschäftigen möchten.

Der zweite Tag ist der Tag der Stille. Klangmediationen, Spaziergänge, Zeiten der Stille, des persönlichen Austausches in kleinen Gruppen und der Reflektion bilden die Hauptbestandteile diese Tages.

Der dritte Tag endet mit der gemeinsamen Mahlzeit. Zuvor tauschen wir uns über die Erfahrungen aus dem vergangenen Tag aus und überlegen, wie wir diese in unseren Alltag integrieren können.

Franz-Josef König begleitet Sie in dieser Zeit als Coach und Moderator. Mit seinen Instrumenten schafft er einzigartige Klangräume, die Sie auf Ihrem Weg begleiten. Mit seinen Gedanken und Impulsen und Meditationen lädt er zur Selbstreflektion, zum Perspektivwechsel und zum Lebens bejahenden Blick in die Zukunft ein.