Klangmystik

Klang@work


Gong Kosmos

Der Einsatz von Gongs und Klanginstrumenten in der Beratung, im Coaching sowie in Seminaren und Workshops ist zunächst ungewöhnlich. Insbesondere diejenigen, die noch keine Erfahrungen damit gemacht haben, zögern und fragen nach dem Sinn. Klang kann man jedoch nicht erklären. Die Frage nach dem Sinn beantwortet sich während und nach dem Erleben.

Immer wieder erfahre ich, wie gehetzt und angespannt Menschen sind. Sie sind abgelenkt und können nicht mehr abschalten. Ihre Tagesroutine und der ständige Informationsfluss haben sie fest im Griff. Die Konzentration fällt schwer. Sie sind kaum fähig, klare Gedanken zu fassen und strategische Entscheidungen zu treffen.

Ungewöhnlich, bewegend, inspirierend - so war die Einstimmung auf den Premierenabend „Die stille Revolution“ durch die Klänge eines großen Gongs. Franz-Josef König berührte mit leisen und lauten, mit zarten und mächtigen Tönen 200 Gästen und brachte den ganzen Saal in Schwingung. Ein besonderes Erlebnis, das in Erinnerung bleiben wird.

Eva Müller, Geschäftsführerin TEAM BENEDIKT

Klänge harmonisieren und entspannen Körper, Geist und Seele. Nach einer Klangmeditation verändern sich das Kommunikationsverhalten, die Aufmerksamkeit, die Offenheit und die Achtsamkeit. Das Gespräch verläuft anders. Richtungsweisende Erfahrungen machen wir in der Stille und in der Mediation.

Ich habe erlebt, wie die Kombination von Beratung und Coaching mit Klangmediationen den Menschen einen neuen Zugang zu anderen Lösungen ihrer Probleme eröffnet hat. Die Zeit der Zahlen und Ergebnis fixierten Technokraten läuft ab. Emotionen und Intuition werden auch im Management zunehmend akzeptiert und gefördert. Klänge sind einer von vielen anderen Wegen, die Unternehmer dorthin führen können.